Menu

Neubau eines Stadtteilzentrums

in Wuppertal
Auftraggeber
GMW Gebäudemanagement der Stadt Wuppertal
Architekt LPH 1-4
GMW
Architekt LPH 5-8
Reppco Architekten GmbH
Baubeginn
Juli 2019
Fertigstellung
Ende 2020


Im Wuppertaler Wohnquartier Heckinghausen erfüllt der bestehende Stadtteiltreff nicht mehr die räumlichen Anforderungen. Die beliebte Einrichtung dient den Anwohnern als Treffpunkt der Offenen Kinder- und Jugendarbeit, einem Familiencafé, der Familienfreizeit und einer Gruppe von Menschen der Generation 50+, der ZWAR-Gruppe (Zwischen Arbeit und Ruhestand).

Der alte 1-geschossige Massivbau soll einem der Zeit entsprechenden 3-geschossigen Neubau als Massivbau in Passivhausstandard weichen. Das Nutzungskonzept kann somit vergrößert werden und besteht zukünftig aus den fünf Grundkomponenten: Offenen Kinder- und Jugendarbeit mit Schwerpunkt Sport- und Erlebnispädagogik, Beratung und Unterstützung, Freizeit und Kultur, Migration und Inklusion sowie Bürgerschaftliches Engagement / Förderung von Ehrenamt.